Logbucheintrag 297

Wir schreiben das Jahr 0 n. Crn.*. Nach einem wochenlang andauernden generellen Mannschaftssportverbot, einer verlängerten Beach-Saison und gefühlten „Lichtjahren“ ohne Wettbewerbsspielen, ist am Horizont endlich ein Hoffnungsschimmer zu erkennen. Am heutigen Tag, dem 12.10., kann endlich ein lang ersehntes Freundschaftsspiel durchgeführt werden. Gastgeber und Gegner ist die höherklassige Herrenmannschaft des Volleyballsportverein Leipzig 2018 e.V. Die Stimmung in der elfköpfigen eutritzscher Crew ist angespannt und in die Vorfreude mischt sich auch etwas Ungewissheit. Kann der SV Eutritzsch I nach all den Monaten noch das einstudierte Spielsystem abrufen? Wird sich die bei dem ein oder anderen gesteigerte Absprungmasse auf den Spielfluss auswirken? UND: Wie lange hält Olafs Po durch? mehr »

kurze Sechs auf Entzug

Ich hatte Mühe, das, was als Treffpunkt vereinbart wurde, im Dunkeln auf dem Klinikgelände in Propstheida zu finden. War die Muschebubu-Beleuchtung Teil der Suchtbehandlung? Einigermaßen rechtzeitig stieß ich doch noch auf meinen 20 Mann starken Karder plus Jungnachwuchs sowie unseren Gegner BSV Leipzig Südost. Die in allen Dimensionen um mindestens 1 m reduzierte Spielarena war sexy prall gefüllt. mehr »

Neujahrsstart ohne Durchstarter

Die Eutritzscher A Herren empfingen zum letzten Heimspiel der Saison die Volleyballechsen aus Engelsdorf. Schon in der Hinrunde taten wir uns sehr schwer und wollten es diesmal besser machen. Gleich im ersten Satz lagen wir zu Beginn 5:10 hinten. Viele eigene Fehler und kaum Durchschlagskraft, sowie eine sehr gute Verteidigung und Blockspiel der Geckos, ließen uns diesen Satz mit 15:25 verlieren. mehr »