Auch wenn bereits eine gewisse Zeit vergangen ist, kam es, kurz vor der Sommerpause, am 27.06. für Eutritzsch I zur Audienz bei den Monarchen auf ihren Hügel.

Bereits aus den vergangenen Begegnungen wussten wir, dass dieser eine gewisse Brisanz inne wohnt. Verschiedene Ansätze zur Entspannung sollten für einen kühlen Kopf sorgen. Die einen machten es sich im dortigen „Wirtshaus am Monarchenhügel“ bequem und ein Anderer entspannte im schattigen Grün. Natürlich wurde auch an den beruhigen Hopfenblütentee gedacht.

Tiefenentspannt startete so der erste Satz. Leider war der Ausgang, mit einem, 29:27 gegen uns Gäste, gar nicht so entspannt…

Angestachelt durch die hitzigen Ballwechsel wollten wir den zweiten Satz klar für uns entscheiden! Auch mit der Unterstützung unserer beiden Neuzugänge Lucas und Basti gelang es uns mit einem 24:26 leider nur mäßig. Dies ist unter anderem einem interessanten Reglement im Reich der Monarchen geschuldet, welches wie üblich zur allgemeinen Erhitzung beitrug. Aber immerhin war der Ausgleich geschafft.

Mit den nun neu erlernten Regeln ging es in den dritten Satz. Und siehe da schon lief es wesentlich besser. So stand es nach einem 21:25 bei eins zu zwei für die Erste aus Eutritzsch.

So sollte mit dem vierten Satz der Sack zu gemacht werden. Wie jedoch jeder von uns weiß, zögern wir all zu gern unseren eigentlich sicheren Sieg, bis aufs äußerste hinaus. Diesmal sollte es uns zum Verhängnis werden. Obwohl jedem die zeitliche Knappheit auf dem Monarchhügel bekannt war, passten wir uns an die Leistung unseres Gegenübers an und standen uns damit selbst im Weg. So war der Ausgleich durch die Monarchen mit 25:20 zum zwei zu zwei besiegelt und keine Zeit für den entscheidenden Satz.

Im nächsten Spiel wird, frisch ausgeruht und durch das erste Training auf festen Untergrund, gut vorbereitet gegen den BSV Leipzig Südost im heimischen Eutritzsch aufgelaufen.

Chacka wir schaffen das ;P

Eure 24.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.