Zum 3. „Advent des Herzens“ am 2. Advent verzichteten sieben aktive Volleyballer auf die häusliche vorweihnachtliche Kaffeerunde am Nachmittag und unterstützten auch mit ihrer Präsenz die Kaffeetafel der Stadt Taucha, die diese mit unserer Hilfe (800 EUR Erlös aus dem Spendenturnier) für über 60 Seniorinnen und Senioren aus den Pflegeeinrichtungen der Stadt im Lichthof der Grundschule festlich gedeckt hatte.

Nach einer gut halbstündigen Begrüßungsrunde von Bürgermeister Tobias Meier, alle Anwesenden wurden von ihm mit Handschlag bedacht, wurden seinerseits zu Beginn alle Spender gewürdigt. Nach der Premierevorführung des Videos vom Spendenturnier zeigte die Kindergruppe der ADTV-Tanzschule Jörgens GbR einen weihnachtlich gestimmten Teil des laufenden Trainingsprogramms, bevor die Kinder dann die Geschenkbeutel an die geladenen bedürftigen Gäste verteilten. Auch wir sollten bedacht werden, – Sehen wir wirklich schon so alt aus? – lehnten aber in Kenntnis des Beutelinhalts und der Zweckbestimmung dankend ab.

Anschließend legte sich das Tauchaer „Hausmeister-Duo“ mit Horn und Keyboard, unterstützt durch eine Violinistin, musikalisch ins Zeug und brachte weihnachtliche Weisen mit dieser interessanten Instrumentierung zu Gehör. Mitsingen ging nicht, die Münder waren noch durch Stollen, Kuchen und Gebäck ausgelastet. Danach verteilte auch die Stadtverwaltung Taucha noch Geschenke. Dazu mussten die inzwischen nicht mehr benötigten Untertassen gedreht werden, weil dort Zahlen postiert waren, die auf die jeweiligen Präsente verwiesen.

Bevor sich der Bürgermeister gemeinsam mit den Hauptakteure des Nachmittags von den Seniorinnen und Senioren verabschiedete, wurde dann doch noch mit Klavierbegleitung gemeinsam gesungen. „Alle Jahre wieder“ gab gleichzeitig einen Ausblick auf die Aktivitäten des kommenden Jahres sowohl das Spendenturnier als auch den Adventsnachmittag betreffend. Weitere Details und ein Foto sind auf S. 18 der LVZ-Stadtausgabe vom 11.12.2018 zu finden. 

Nicht unerwähnt bleiben soll unsere Spende über 450 EUR an den Ferienland e. V.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.